Schutz Ihrer Privatsphäre

Check on Me legt großen Wert auf Privatsphäre. Daher sind in Check on Me verschiedene Maßnahmen eingebaut, die Transparenz und Schutz für die Benutzer gewährleisten:
lo4me_settings_privacy

  • Jedes Telefon kann mit bestimmten Einstellungen konfiguriert werden, um bestimmte oder alle Abfrage-Funktionen von Mitgliedern vorübergehend / dauerhaft zu verbieten (Sie können alle Abfrage-Funktionen pausieren, Sie können Abfragen für bestimmte Mitglieder sperren, Sie können Alarmregeln pausieren).
  • Bevor ein Mitglied den Standort eines anderen Mitglieds abfragen kann, muß das abgefragte Mitglied dem anfragenden Mitglied eine entsprechende Berechtigung erteilen.
  • Solche Berechtigungen können vom angefragten Mitglied einfach widerrufen oder pausiert werden.
  • Wenn der Standort eines Telefons angefragt wird, ertönt ein akustischer Alarm (konfigurierbar durch das angefragte Mitglied) sowie eine visuelle Warnung (Symbol “Check on Me“) in der Statusleiste.
  • Check on Me listet alle Anfragen zusammen mit Datum / Uhrzeit auf und wer die Anfrage gestellt hat. Die Einträge auf dem angefragten Handy können nur vom Benutzer dieses Handys gelöscht werden.
  • Für selektive Privatsphäre kann ein Mitglied seine Erlaubnis für alle Mitglieder einfach über das Einstellungsmenü pausieren.
  • Ein Mitglied kann wählen, daß es nicht im Mitgliederverzeichnis gelistet wird. Dies bedeutet, daß dieses Mitglied nicht von einem fremden Mitglied gefunden / eingeladen werden kann.

Der Check on Me Server sammelt / speichert nur minimale Daten, die für den Betrieb des Dienstes erforderlich sind. Die gesammelten Daten sind die folgenden:

  • Die Benutzerkonto-Informationen von Ihnen und Ihren registrierten Familienmitgliedern (die für Authentifizierungs-, Berechtigungs- und Backup-Zwecke verwendet werden).
  • Alle Freunde, die Sie eingeladen haben, Ihrem Check on Me Netzwerk beizutreten, zusammen mit den Berechtigungen, die Sie diesen Mitgliedern gewährt haben, und den Berechtigungen, die Ihnen von diesen Mitgliedern gewährt wurden (für Berechtigungs- und Backup-Zwecke).
  • Alle Alarmregeln, die Sie derzeit konfiguriert haben (werden für Berechtigungs- und Backup-Zwecke verwendet).
  • Alle Zahlungsvorgangsdaten (nur Google Play Zahlungssystem-Transaktionsdaten, sie enthalten keine vertraulichen Informationen wie z.B. Ihre Kreditkartennummer). Diese Informationen werden zu Abrechnungszwecken und zur Streitbeilegung aufbewahrt.
  • Alle Anfragen der letzten 30 Tage (für Backup-Zwecke). Anfragen, die älter als 30 Tage sind, werden automatisch aus dem System entfernt.

Der Begriff “Backup-Zwecke” bezieht sich auf die Möglichkeit, die Check on Me Daten auf Ihrem Gerät wiederherzustellen, falls Sie die Check on Me Anwendung versehentlich aus dem Gerät entfernt haben.

Wir geben keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, außer wenn gesetzlich vorgeschrieben auf Anfrage an die gesetzlichen Behörden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.