Sofortmitteilungen

instantAlert3Sofortmitteilungen sind nur auf Geräten verfügbar, die Mobilfunkdienste unterstützen.

Sofortmitteilungen bieten eine bequeme Möglichkeit zum Konfigurieren und Senden von vordefinierten SMS an ausgewählte Familienmitglieder. Der Hauptzweck ist:

  • das Bereitstellen einer Kurzwahl, die in Stresssituationen aufgerufen werden kann, um Familienmitglieder schnell zu warnen, ohne daß Sie das Adressbuch durchsuchen und lange Nachrichten eingeben müssen.
  • die Empfänger der Sofortmitteilungen über den Ortes des Familienmitglieds in Not zu informieren. Dies geschieht über einen Link in der SMS, der eine Karte des Standortes des Absenders zeigt.

Beachten Sie, daß bei den Empfängern Check On Me nicht installiert sein muss, sie benötigen auch kein Android-Telefon. Jedes Telefon mit der Fähigkeit SMS zu empfangen ist ausreichend, so daß sie von dem betroffenen Familienmitglied alarmiert werden können.

Beispiele für Sofortmitteilungen sind:
instantAlert5

  • Ich bin hingefallen, brauche Hilfe (Großmutter in Schwierigkeiten)
  • Bully Alarm, ich brauche Hilfe (Kind in Schwierigkeiten)
  • Ich hatte einen Unfall
  • Mein Auto ist stehengeblieben
  • Ich habe mich verlaufen
  • Ich komme später
  • Ich bin jetzt erst losgekommen, auf dem Weg
  • Habe den Bus/Zug verpaßt
  • Ruf mich an, ich muß hier raus (Rettung aus Date)
  • Benutzerdefiniert

Zusätzlich zum Senden einer SMS an die ausgewählten Empfänger kann einer der Empfänger zum Anrufen markiert werden. Wenn der Benutzer in Not später die Warnung aktiviert, werden die SMS an alle Empfänger gesendet und ein Telefonanruf wird an den ausgewählten Kontakt ausgelöst, was eine direkte Kommunikation zwischen den beiden Familienmitgliedern ermöglicht – alles durch Klicken auf eine Sofortmitteilung.

Beachten Sie, daß eine Sofortmitteilung eine SMS zur Übertragung verwendet und optional einen Anruf vom Telefon des Benutzers auslöst. Abhängig von Ihrem Mobilfunkvertrag kann Ihnen Ihr Mobilfunkbetreiber Geld für diese Aktionen berechnen. Aber weil Sie die Empfänger selbst auswählen, behalten Sie immer die Kontrolle über diese Mobilfunkgebühren.

instantAlert1Konfiguration einer Sofortmitteilung:

  • Um eine Sofortmitteilung hinzuzufügen, klicken Sie im Ereignisbildschirm auf den Menüpunkt “Alarmregeln“.
  • Neben den automatischen Benachrichtigungsregeln werden auf dem Bildschirm “Alarmregeln” auch alle Sofortmitteilungen aufgelistet. Um eine vorhandene Sofortmitteilung zu konfigurieren, klicken Sie einfach darauf und der Bildschirm “Sofortmitteilung Bearbeiten” wird geöffnet.
  • Wenn Sie eine neue Sofortmitteilung hinzufügen möchten, finden Sie die Schaltfläche “Sofortmitteilung Schnellzugriff erstellen” am unteren Rand des Bildschirms Benachrichtigungsregeln. Ein Klick auf diese Schaltfläche öffnet ebenfalls den Bildschirm “Sofortmitteilung Bearbeiten“.
  • Wählen Sie auf dem Bildschirm “Sofortmitteilung Bearbeiten” den Typ der Sofortmitteilung.
  • Geben Sie der Sofortmitteilung einen angemessenen Namen. Dieser Name wird später auf dem Hauptbildschirm unter dem Symbol “Sofortmitteilung” angezeigt. Wenn Sie mehrere Sofortmitteilungen desselben Typs erstellen, die an verschiedene Empfängergruppen gesendet werden sollen, ist es sinnvoll, die bestimmte Empfängergruppe im Namen anzugeben.
  • Definieren Sie den Meldungstext. Diese Nachricht wird Teil der SMS, die Check on Me an die Empfänger sendet.
  • instantAlert2Ein Klick auf die Empfänger-Zeile öffnet den Adressbuch Manager, mit dem Sie einen beliebigen Empfänger aus Ihrem Adressbuch auswählen können. Klicken Sie auf einen bestimmten Namen, um die in Ihrem Telefonbuch gespeicherten Telefonnummern des Kontakts anzuzeigen, wählen Sie die Telefonnummer (n) aus, an die Sie eine SMS senden möchten, wählen Sie weitere Kontakte aus und klicken Sie auf “Speichern“.
  • Die ausgewählten Kontakte und Telefonnummern werden jetzt im Bildschirm “Sofortmitteilung Bearbeiten” angezeigt.
  • Beachten Sie, daß rechts neben jeder Telefonnummer ein Kontrollkästchen angezeigt wird. Ein ausgewähltes Kontrollkästchen bedeutet, dass eine SMS an diese bestimmte Nummer gesendet wird. Sie können diese Auswahl später jederzeit ändern. Wir empfehlen jedoch, eine Standardgruppe von Empfängern anzugeben, von denen Sie glauben, daß sie die Sofortmitteilung-SMS erhalten sollen.
  • Beachten Sie außerdem, daß auf der linken Seite jedes Kontakts ein Telefonsymbol angezeigt wird, auf das Sie klicken können, um einen Kontakt auszuwählen, der automatisch von Ihrem Telefon für den Fall einer Sofortmitteilung aufgerufen wird. Der ausgewählte Kontakt hat ein dunkles Telefonsymbol. Klicken Sie auf das Telefonsymbol, um die Anruffunktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  • Sobald die Konfiguration abgeschlossen ist, klicken Sie auf die Schaltfläche “Sofortmitteilung ändern“, um die Sofortmitteilung in der Liste der Alarmregeln zu speichern.

Auslösen einer Sofortmitteilung

instantAlert3instantAlert4Alle konfigurierten Sofortmitteilungen werden als Kurzwahl-Symbol über dem Hauptbildschirm (der Ereignisliste) aufgelistet. Um eine Sofortmitteilung aufzurufen, klicken Sie einfach auf das Symbol und dann auf den Button “Sofortmitteilung jetzt senden“. Beachten Sie, daß Sie vor dem Klicken auf diese Schaltfläche auch Folgendes tun können:

  • Editieren der Nachricht
  • Modifikation der Empfängerliste
  • An/Abwahl von SMS Empfängern
  • Aktivierung/Deaktivierung der Nummer, die automatisch angerufen werden soll

 

Einbinden des aktuellen Standorts in der Sofortmitteilung

Für einige Sofortmitteilungen ist es sinnvoll, die Standortinformationen des Absenders einzubinden. Durch einfaches Aktivieren des Kontrollkästchens “Mit Karte” während der Konfiguration oder des Aufrufs fügt die App der SMS eine URL hinzu, auf die der Empfänger klicken kann, um den Standort des Absenders beim Aufruf des Sofortalarms anzuzeigen. Die URL ist bis zu 4 Stunden nach dem Senden der SMS gültig.

Wenn Sie die Standortinformationen an eine Sofortmitteilung anhängen, wird ein Map Kredit verbraucht.
Bei der ersten App-Installation erhält jedes Mitglied eine bestimmte Anzahl an Map Kredits kostenlos zugewiesen. Sobald diese Map Kredits aufgebraucht sind, muß das Mitglied die Map Kredits über den In-App-Kauf auffüllen.
Wenn beim Aufruf einer Sofortmitteilung kein Map Kredit verfügbar ist, wird die Sofortmitteilung weiterhin an alle Empfänger gesendet, die SMS enthält jedoch nicht die Standortinformationen des Absenders.

Für eine Schritt-für-Schritt Beschreibung der Konfiguration und Ausführung von Sofortmitteilungen sehen Sie bitte unser YouTube Tutorials (englisch).
Video in YouTube ansehen